Zeitschrift Bevölkerungsschutz Jahr 2014

 

       
zs20    

Internationale Zusammenarbeit

Bevölkerungsschutz 20 / Oktober 2014

 

Katastrophen machen vor Grenzen nicht Halt. Grenzregionen bekommen dies immer wieder zu spüren. «Hilfe kennt keine Grenzen»: Unter diesem Motto arbeitet der Kanton Thurgau im Bevölkerungsschutz mit seinen Nachbarn zusammen. In der globalisierten Welt geht es aber längst nicht mehr nur um nachbarschaftlichen Austausch. Gerade in diesem Jahr, in dem die Schweiz den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE innehat, wird dies augenfällig.

 

pdf-icon Download Bevölkerungsschutz 20 / Oktober 2014

Grösse: 4300 KB | Typ: PDF

     

 

 

 
 

 

 

 

 

zs19    

Lagedarstellung

Bevölkerungsschutz 19 / Juni 2014

 

Eine möglichst gute Lageübersicht ist für Führungsorgane im Einsatz von zentraler Bedeutung. Dank neuer Technologien entwickelt sich die Lagedarstellung immer mehr zur umfassenden elektronischen Lageverarbeitung. Zurzeit wird im Strategieprojekt Bevölkerungsschutz 2015+ analysiert, ob ein nationales Lageverbundsystem für den Bevölkerungsschutz realisierbar ist. Auch Soziale Medien sollen einbezogen werden.

pdf-icon   Download Bevölkerungsschutz 19 / Juni 2014

 Grösse: 3500 KB | Typ: PDF

     

 

 

 
 

 

 

 

 

zs18    

Üben für den Ernstfall

Bevölkerungsschutz 18 / März 2014

 

Übung macht den Meister. Was schon Kinderohren eingetrichtert bekommen, gilt auch in der Katastrophenbewältigung. Entsprechend ist eine Feuerwehr oder ein Zivilschutz ohne Übungen undenkbar. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS ist unter anderem darauf spezialisiert, Führungsorgane zu trainieren. Die Nr. 18/2014 der Zeitschrift «Bevölkerungsschutz» zeigt die Konzeption dazu – und gibt Einblick in eine ganze Reihe von aktuellen Übungen.

pdf-icon   Download Bevölkerungsschutz 18 / März 2014

 Grösse: 3600 KB | Typ: PDF